Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

VDF-Newsletter 2/2018

 

MIT DIESEM NEWSLETTER INFORMIEREN WIR SIE ÜBER

  • Vorwort VDF –  Bildungsstiftung Hochschule Esslingen und Fortgang
  • VDF in eigener Sache - eine Auswahl für Sie
  • Neue Firmenmitglieder: Wir stellen Ihnen vor
  • Jobs - Praxissemester, Werkstudent, Abschlussarbeiten, Jobs
  • Termine - für VDF, Studierende und Interessierte
  • Aktuelles Hochschule Esslingen – eine Auswahl für Sie
  • Aktuelles aus den Fakultäten/Instituten – eine Auswahl für Sie
  • Außer der Reihe - im Trend
  • Sinnsprüch(e)
  • Buchtipps
  • Sie sind am Zug
  • Newsletterarchiv
 

VORWORT VDF – Bildungsstiftung Hochschule Esslingen und Fortgang

 

Liebe Studierende, sehr geehrte Damen und Herren,

am 26. Juli 2017 wurde die Bildungsstiftung Hochschule Esslingen, durch die Initiative des VDF, formal gegründet. Die Gründung wurde in einer Errichtungsurkunde dokumentiert. Alle Aktivitäten – nach außen und im Innenverhältnis – richten sich nach der Satzung, der  Geschäftsordnung und dem Kodex der Bildungsstiftung.

Wie war es eigentlich Mitte 2016, als alles anfing konkret zu werden und wo steht die Bildungsstiftung Hochschule Esslingen heute?

Phase I:
Gewinnung von einem Initiator (VDF Vorstand und Beirat) und 13 Initiativstiftern ab Mitte 2016.
Zu den Initiativstiftern gehören: MAHLE GmbH, Festo AG & Co. KG, Daimler AG, Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG, Oskar Frech GmbH + Co. KG, Robert Bosch GmbH, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Schuler AG, GROB-WERKE GmbH & Co. KG, Stadt Esslingen am Neckar, Stadt Göppingen und die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Phase II:
Gründung, mit Satzung, Stiftungskodex, Geschäftsordnung und Stiftungsurkunde am 26. Juli 2017, Stiftungskapital: 325.000,-€
(20% davon können zeitnah verwendet werden)

Phase III:
Bestimmung der Vorstände und Festlegung eines Werbeplans.
Zu den Vorständen gehören aktuell: Ehrensenator Dietmar Ness (VDF Vorsitzender), Rektor Prof. Christian Maercker, Oberbürgermeister Guido Till, Bürgermeister Ingo Rust und Vorstandmitglied der KSK, Bernd Haußels.

Phase IV:
Bestimmung einer hochschulinternen Steuergruppe, die förderwürdige Projekte der Hochschule Esslingen beurteilen soll. Dazu gehören die Professoren Oliver Zirn (FZ), Jürgen Koch (G), Christel Althaus (SAGP), Andreas Öchsner (MB), und Oliver Dürr (BW). 

Phase V:
Bewerbung der Bildungsstiftung Hochschule Esslingen im Kundenkreis der KSK Esslingen-Nürtingen, bei den Alumni der Hochschule Esslingen und bei Firmen und Privatpersonen aus der Region Esslingen/Göppingen, stets unter Beachtung des Datenschutzes. Bewerbungen ausgewählter Projekte auf der Online-Plattform „gut-für-den-landkreis“ werden folgen.

Stiften ist für Privatpersonen und auch Unternehmen eine große Herausforderung. Dazu gehören Mut und Weitblick, ein Streben nach Selbstverwirklichung, ein positiver Geist und eine Idee davon, was man alles mit Bildung erreichen kann. Wir glauben daran, dass wir solche Menschen finden werden, die erkennen, wie wichtig z.B. Hochschulbildung ist!

Ihr Dietmar Ness
Vorsitzender, Ehrensenator
Verein der Freunde der Hochschule Esslingen e.V. (VDF)

 

 

VDF - IN EIGENER SACHE

VDF zu Gast beim Hidden Champion in Ostfildern - „Wir automatisieren. Sicher.“

Der Begriff „Hidden Champion“ verbreitete sich in den 90-er Jahren in der betriebswirtschaftlichen Literatur und sollte damals den Exporterfolg der Deutschen Wirtschaft erklären helfen. Man hatte Kriterien gefunden, die heute noch gelten: Hohe Spezialisierung und Innovation, firmeninterne Forschung, hohe Wirtschaftlichkeit und Liefertreue. Dazu kommt ein hoher Exportanteil auf wettbewerbsintensiven Märkten. Strategisch sind die Hidden Champion familiengeführte Unternehmen, die im operativen Bereich teamorientiert und stark leistungsorientiert arbeiten.

[...mehr auf der VDF-Homepage]

Antikythera-MECHANISMUS – ungelöste Rätsel um eine antike Maschine

Sonderveranstaltung Industriekolloquium Maschinenbau – auch mit Unterstützung des VDF

Im Jahre 1900 wurde  von Tauchern in einem alten Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera ein unglaubliches Artefakt geborgen. Eine komplexe Maschine – einer Zahnradmaschine - die ungefähr 100 v. Chr. gebaut wurde. Sie ist so modern und so ausgeklügelt, dass man sie als erste astronomische Uhr oder vielleicht auch als ersten Computer der Geschichte bezeichnen könnte. Doch wozu dient sie? Und wer hat sie erfunden?

[.... mehr auf der VDF-Homepage]

Geschichte der Hochschule

In dieser Rubrik wollen wir mit einzelnen Anekdoten aus der Geschichte der Hochschule Esslingen erinnern. 

Wachsender Reformdruck und Abhilfe (1909-2013).

[... mehr auf der VDF-Homepage]

 

NEUE FIRMENMITGLIEDER: WIR STELLEN IHNEN VOR

SEI Swiss Engineering Institute - Damit immer kompetente Fachkräfte am richtigen Ort sind

Das Swiss Engineering Institute ist ein Beratungsunternehmen mit Standorten in Zürich und München.

Die zentrale Frage von SEI ist:
„Ihrer Organisation fehlt der vielversprechende Nachwuchs? Wir finden für Sie die Spezialisten von morgen und helfen, bestehende Ressourcen in Ihrer Organisation an die richtige Stelle zu bringen. Alle Beteiligten sind von Anfang an mit Leidenschaft dabei.“

[... mehr auf der VDF-Homepage]

Der Studienkreis Esslingen ist neues Mitglied im VDF
Nachhilfelehrer/Innen an der Hochschule Esslingen gesucht

In den letzten 40 Jahren haben Zehntausende von engagierten Lehrkräften den Weg zum Studienkreis gefunden und die Herausforderung angenommen, die ein qualifizierter Nachhilfe- und Förderunterricht mit sich bringt.

[... mehr auf der VDF-Homepage]

Der VDF freut sich, ein neues Firmenmitglied begrüßen zu dürfen: W & F Werkzeugtechnik GmbH

Die Unternehmensgeschichte von W & F Werkzeugtechnik – heute mit Firmensitz in der Gemeinde Großbettlingen, zwischen Metzingen und Nürtingen gelegen -  beginnt 1991.

 

Als einer der ersten Werkzeughersteller hat W&F im Jahre 2004 die Notwendigkeit zur Modularität in der Drehtechnik erkannt. Mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Präzisionswerkzeuge für Fräsmaschinen, begann W&F mit der Entwicklung und Produktion von modularen Werkzeughaltern für Drehmaschinen. Mit dem modularen Schnellwechselsystem „WFB“ setzt W&F neue Maßstäbe im Hinblick auf Präzision, Stabilität und Prozesssicherheit. Höchster Qualitätsstandard, lange Lebensdauer sowie größtmögliche Flexibilität unserer Produkte garantieren Ihnen eine wirtschaftliche Fertigung.

[... mehr auf der VDF-Homepage]

Der VDF heißt SCHATZ projectplan GmbH willkommen

Die SCHATZ-Gruppe in Schorndorf ist für Innovation, Kompetenz und Teamgeist bekannt.

Seit über 50 Jahren bietet die Gruppe alle Leistungen rund um die Immobilie an. Mit insgesamt rund 90 Mitarbeitern gehört SCHATZ zu den größten Architektur- und Planungsbüros in Süddeutschland.

[... mehr auf der VDF-Homepage]

 

JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS

Jobs und Firmenprofile: Praktika, Projektarbeiten, Bachelor-Masterarbeiten, Stellenangebote für Absolventen sowie Firmenprofile aus dem aktuellen „spektrum“

Der VDF hat für Sie Job-Angebote und Firmenprofile auf der VDF-Homepage zusammengestellt, damit Sie sich - ganz einfach – schnell orientieren können. Mehr und mehr Stellenangebote erreichen den VDF auch unter der Rubrik „Neue Angebote“ direkt. [Job-Angebote/Firmenprofile neue Angebote]

 

TERMINE

27.07.18 - Verabschiedung Absolventinnen und Absolventen 
                  des Sommersemesters 2018, 9.30 Uhr
                  Neckar Forum Esslingen
                  Kandelmarsch und Kandidatenabfuhr,
                  13.00 Uhr Campus Stadtmitte

03.10.18 - Save-the-date: 
                  VDF-Flugtag auf dem Segelflugplatz Grabenstetten
                  Schwäbische Alb/FTAG ab 11.00 Uhr

18.10.18 - Save-the-date:
                  VDF Firmenbesichtigung und VDF-Vorstands- und
                  Beiratssitzung 
Firma Hofer, Nürtingen    

28.11.18 – Bildungsstiftung Hochschule lädt ein:
                  Quo Vadis Hochschule und „Innovationszentrum“?
                  Hochschule Esslingen, Campus ES-Stadtmitte, Senatssaal
                  Beginn: 16:30 Uhr, es erfolgt eine gesonderte Einladung

14.03.19 - Save-the-date: 
                  Mitgliederversammlung VDF
                  Hochschule Esslingen, Stadtmitte, Senatssaal
                  Beginn: 18.00 Uhr

 

AKTUELLES AUS DER HOCHSCHULE - EINE AUSWAHL FÜR SIE

Rückblick: Vortrag "Nachhaltig – Was ist das eigentlich?"

Der Träger des deutschen Umweltpreises und Bestseller-Autor, Prof. Dr. Rainer Grießhammer vom Öko-Institut e.V. Freiburg, war letzten Donnerstag zu Gast an der Hochschule Esslingen. Er sprach, im Rahmen des Studium Generale, über „Nachhaltigen Konsum – Verhalten oder Verhältnisse ändern?“ 

Von der Gewitterwahrung hatten sich über 60 Personen nicht abhalten lassen, somit war der Senatssaal voll besetzt. Das Thema des Vortrags: Nachhaltiger Konsum. Aber was ist eigentlich nachhaltiger Konsum? Wie viele Bürger kaufen ökologische oder nachhaltige Produkte? Und welche politischen Rahmenbedingen müssten geändert werden? Auf diese Fragen wollte Prof. Rainer Grießhammer Antworten geben.

[... mehr auf der Hochschulseite]


Symposium Wirtschaft 4.0: Die Fabrik der Zukunft

Nach einer Begrüßung durch den Rektor Prof. Dr. Christian Maercker machte Heinrich Munz von der Firma KUKA mit seinem Vortrag den Anfang und ging auf die Veränderungen im Leben der Menschen und in der Produktion ein, die aus der Digitalisierung, des IoT und der Industrie 4.0 resultieren. Im Anschluss präsentierten die Professoren Dr. Karl-Heinz Kayser und Dr.-Ing. Sascha Röck von der Hochschule Esslingen die Transferplattform BW Industrie 4.0.

 [... mehr auf der Hochschulseite]


In Esslingen, wo die Stadtbusse fahren

Die morgendliche Fahrt mit einem der Esslinger Stadtbusse zum Kindergarten, zur Schule, zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkaufen kann etwas Besonderes werden. Die Werbebotschaften der Hochschule Esslingen auf zwei Stadtbussen könnten das Besondere sein. …

„Verkehrsmittelwerbung, ganz besonders die Buswerbung, ist eine beliebte und effektive Form der Außenwerbung, die es ermöglicht, unsere zukünftigen Studierenden optimal zu erreichen“, so Prof. Dr. Wilhelm-August Buckermann, Prorektor für Digitalisierung und Kommunikation. „Aber, wir  wollen auch das Image der Hochschule Esslingen verbessern und haben uns aus diesem Grunde für die Werbung auf zwei Esslinger Stadtbusse entschieden“, so Buckermann weiter.

 [... mehr auf der Hochschulseite]


"Studierende knüpfen auf dem Industrietag frühzeitig Kontakte zu Arbeitgebern"

Professor Czarnetzki weiß wie wichtig der Industrietag für Hochschule und Firmen ist: „Der Tag bietet für Studierende eine prima Gelegenheit, sich zu informieren und frühzeitig in Kontakt zu kommen.“
Philippe du Maire studiert im siebten Semester Maschinenbau und steht kurz vor seinem Bachelor-Abschluss. Er verschaffte sich auf dem Industrietag einen Überblick über mögliche zukünftige Arbeitgeber. „Davor freue ich mich jedoch auf mein geplantes Auslandssemester in Kalifornien“, ergänzt Philippe.
Silde Show zum Industrietag am 16.Mai 2018

 [... mehr auf der Hochschulseite]

 

AKTUELLES AUS DEN FAKULTÄTEN

Fakultät Angewandte Naturwissenschaften
Aktuelles

Fakultät Betriebswirtschaft
Aktuelles

Fakultät Fahrzeugtechnik
Informationen und Termine

Fakultät Gebäude-Energie-Umwelt
Aktuelles

Fakultät Graduate School
News

Fakultät Grundlagen
Aktuelles

Fakultät Informationstechnik
Infos und Events

Fakultät Maschinenbau
Aktuelles

Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik
Fakultät

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
Fakultät | SAGP-Newsletter Sommersemester 2018

Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
Fakultät

Fraunhofer
Aktuelles

NwT - Bildungshaus
Imagefilm

 

SINNSPRÜCH(E)

Gedichte sind für viele Menschen ein „Fenster zur Seele“, da sie die Welt der Phänomene, wie beispielsweise die Alltagspraxis, Ursache und Wirkung, Haben und Besitz, Berge und Flüsse, Zerstreuung und Ablenkung, etc., hinter sich lassen und etwas Essentielles zeigen wollen, wie Gleichheit, Leere, Besitzlosigkeit, Dasein, Achtsamkeit
oder So Sein.

Ein Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Das Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. Das Haiku steht in einer buddhistischen Tradition. Hier wird besonders deutlich, wie die phänomenale Welt in eine essentielle umschlägt. Man könnte das Gefühl haben, ein Schalter wird umgelegt und das Sein tritt unmittelbar und unreflektiert hervor.

Nichts als Stille!
Tief in den Felsen sich gräbt
Schrei der Zikaden

ODER:

Der Frühling scheidet:
Vögel weinen – selbst Fischen
kommen die Tränen.

(Matsuo Bashô, 1689)

 

BUCHTIPP

Die Macht der Algorithmen

Lernende Maschinen sollen demnächst die Welt erobern – in allen Bereichen, z.B.: Forschung, Medien, Kriegsführung, Medizin, Wirtschaft, in der Politik und Ingenieurwesen.  So der Informatiker Pedro Domingos über den globalen Wettlauf um die Führung bei der künstlichen Intelligenz.

Können wir die Welt mithilfe eines „Master Algorithm“ besser managen, wenn neuronale Netze, die Nervensystemen, wie sie in Menschen oder Tieren vorkommen, nachgebildet sind, auf der Grundlage riesiger Datenmengen, Ausschnitte der Realität besser verstehen?

The Master Algorithm: How the Quest for the Ultimate Learning Machine Will Remake Our World, Penguin Verlag; 26. Januar 2017, 352 Seiten, Sprache: Englisch, ISBN-10: 0141979240

 

SIE SIND AM ZUG… (Lösung vom NL 1/2018)

Schuster – Schurr (Stuttgart 1962)

Weiß am Zuge
Schuster begnügte sich nicht mit einem Bauerrückgewinn: 1. Tb8:+ Db8: 2. Da5:?

Weiß nutzte ein kleines Manko der schwarzen Stellung voll aus. Wie?

1.Dd4
…..erobert Turm oder Dame. Wenn
1. ….Dd4: - fällt durch den Zwischentausch mit Schachangebot der Tb8.

Schwarz gab auf.

 

SIE SIND AM ZUG… (Lösung im nächsten VDF-Newsletter)

Redeli - Barati (Budapest 1962)

Schwarz am Zuge
Wie erzwang Schwarz das Matt?

 

 

NEWSLETTER-ARCHIV 2017

VDF-Newsletter 1/2017 erschienen am 17.03.2017
VDF-Newsletter 2/2017 erschienen am 22.06.2017
VDF-Newsletter 3/2017 erschienen am 28.09.2017
VDF-Newsletter 4/2017 erschienen am 20.12.2017

 

Fotonachweis: Hochschule Esslingen, Mitgliedsfirmen des VDF
Verantwortlich: Alfred Hans Feiler Mail: alfred.feiler@vdf-he.de
Verein der Freunde der Hochschule Esslingen | Impressum
Kanalstraße 33, 73728 Esslingen

Newsletter abbestellen