Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht

VdF-Newsletter 1/2020

 

MIT DIESEM NEWSLETTER INFORMIEREN WIR SIE ÜBER

  • Vorwort VdF –  Wechsel im Vorstand des VdF
  • VdF in eigener Sache - eine Auswahl für Sie
    • Was kommt nach "Corona"
    • Videokonferenz beim VdF - Neue Wege in Zeiten von "Corona"
    • Wir begrüßen neue Firmenmitglieder
  • VdF und Jobportal: Jobs - Praxissemester, Werkstudent, Abschlussarbeiten
  • Termine – Save the date
  • Aktuelles Hochschule Esslingen – eine Auswahl für Sie
  • Sinnsprüch(e)
  • Buch-Tipp
  • Sie sind am Zug
  • Newsletterarchiv
 

VORWORT VdF

Wechsel im Vorstand

Liebe Studierende, liebe Professorinnen, Professoren, liebe Lehrbeauftragte,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach mehr als 14 Jahren als 1. Vorsitzender im VdF-Vorstand steht nun ein Wechsel an. Markus Sontheimer, selber Absolvent der Hochschule Esslingen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, wird diese Position übernehmen. Ich selber werde als stellv. Vorsitzender dabei bleiben und die zukünftigen Entwicklungen der Hochschule Esslingen weiter begleiten.

Wir stehen heute vor neuen Herausforderungen für die Hochschule Esslingen, die hier kurz angedeutet werden sollen.

  • Bildungsgesellschaft – in Deutschland studieren aktuell mehr als 50% einer Alterskohorte, was starke Auswirkungen auf die Qualität der Schulabschlüsse, die Abbruchquoten, auf die Methodik und Didaktik im Studienverlauf und auf die Berufspraxis hat.
  • Digitalisierung der Hochschule Esslingen - Wissen wird frei verfügbar. Lehrende, Forschende und Studierende treten über digitale Medien zunehmend in einen globalen Austausch, die Wissensvermittlung wird flexibel und verliert die bisher gewohnte Raum-Zeit-Gebundenheit.
  • Berufsorientierte Hochschulausbildungen – die Hochschule Esslingen wird sich auf die sich ändernden beruflichen Anforderungen, mehr noch als bisher, einstellen müssen, um den sich abzeichnenden gesellschaftlichen Veränderungen gerecht zu werden.
  • Lebenslanges Lernen und stetige Weiterbildung – die Abschlüsse an der Hochschule Esslingen werden zukünftig nur eine kurze „Episode“ in einer Biografie sein, da Qualifikationen immer unvorhersehbarer und einer raschen Entwertung unterliegen. Hieraus entstehen ganz neue Herausforderungen für die Hochschule Esslingen, die es zu meistern gilt.

Der VdF wird auch in Zukunft solche Entwicklungen an unserer Hochschule Esslingen begleiten und für seine eigene Vereinsarbeit Schwerpunkte und Prioritäten setzen, die jeweils mit der Hochschulleitung abgestimmt und in Kooperation mit dieser umgesetzt werden.

Ihr

Dietmar Ness

Stellv. Vorsitzender, Ehrensenator,
Verein der Freunde der Hochschule Esslingen e.V. (VdF)

 

 

VDF - IN EIGENER SACHE

Was kommt nach "Corona"?

Seit einigen Wochen erleben wir, wie unser bislang gewohntes und sicheres Leben sich immer mehr ändert. Schulen, Universitäten, ja ganze Länder werden geschlossen, Reisen untersagt, die Regale leer gekauft und überall erhöhte Hygienemaßnahmen angeordnet. Es fällt uns nicht leicht zu sehen, was von den zahlreichen Aktionen sachlich wirklich sinnvoll ist und die gewünschte Wirkung entfaltet, und was Ausdruck von Angst und Panik ist.

Was also tun? Auf der einen Seite müssen wir uns dem Wissen und den Anordnungen der Experten und Behörden fügen und sie ernst nehmen, um die weitere Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Das gilt jetzt auch für den Hochschulbetrieb der Hochschule Esslingen. Die Studierende und die meisten Beschäftigte wurden dort bis 19. April 2020 ins Homeoffice geschickt und alle Veranstaltungen bis Mitte Juni 2020 abgesagt. Auf der anderen Seite fehlen oft die unterschiedlichsten Szenarien, die uns ab 20. April 2020 helfen könnten, besser vorbereitet zu sein.

Der VdF versucht mögliche Szenarien, aus seiner Sicht, vorzubereiten und hat deswegen sieben Arbeitspakete auf seiner letzten Vorstands- und Beiratssitzung vorgestellt und um Beteiligung und Mitarbeit gebeten. Wir werden über den Verlauf und die jeweiligen Ergebnisse zeitnah berichten.

Ihr

Markus Sontheimer
Vorsitzender, Verein der Freunde der Hochschule Esslingen e.V. (VdF)

Videokonferenz beim VdF - Neue Wege in Zeiten von „Corona“

Ausnahmezustand in Deutschland: Alte und Kranke, Kinder und viele Kleinverdiener sind aus der Öffentlichkeit fast vollständig verschwunden. Die Hochschule Esslingen hat ihren Studierenden und ihren Beschäftigten Homeoffice bis 19. April 2020 verordnet. Die Wirtschaft steht teilweise still.

Unter diesem Eindruck wurde der ursprünglich bei der Firma Oskar Frech geplante Besuch am 19. März 2020, vor Ort, abgesagt und die VdF Vorstands- und Beiratssitzung erstmalig - am selben Tag ab 17 Uhr - per Videokonferenz abgehalten.

[... mehr auf der VdF-Homepage]

 

Wir begrüßen die IRS Werkzeugmaschinen GmbH in unserem Netzwerk

„Eine seit fünf Jahrzehnten bewährte Geschäftsphilosophie, die Marktkenntnis, technisches Know-how und Teamgeist miteinander vereint, ist der Garant dafür, dass unsere Kunden auch in Zukunft von unseren Prozesslösungen profitieren werden“, so beschreibt sich die IRS selber, kurz und zielgenau. [...mehr auf der VdF-Homepage]

 

Wir heißen den Experten in der Druckgießbranche beim VdF willkommen

Das Unternehmen Oskar Frech GmbH + Co. KG, mit seinem Stammsitz in Schorndorf-Weiler, ist bereits Initiativstifter der Bildungsstiftung Hochschule Esslingen. Das Familienunternehmen, mit etwa 800 Beschäftigten, ist jetzt auch Mitglied im Verein der Freunde der Hochschule Esslingen (VdF).
Die Hochschulleitung der Hochschule Esslingen, die VdF Vorstände und Beiräte und zahlreiche angemeldete Gäste waren am 19. März 2020 zu Gast bei Oskar Frech geladen, um sich bei einer Werkbesichtigung  im Montagewerk in Plüderhausen über den „Druckguss“ informieren zu lassen. Leider musste wegen „Corona“ dieser Termin verschoben werden. [...mehr auf der VdF-Homepage]

SCMT - Herzlich willkommen im Netzwerk des VdF

SCMT steht für Steinbeis Center of Management and Technology. Die SCMT GmbH, hat ihren Hauptsitz in Filderstadt.
Als Projekthaus im Steinbeis-Verbund verbindet SCMT Beratungs- und Entwicklungsleistungen mit Rekrutierungs- und Qualifizierungsangeboten. Im Bereich Consulting berät und unterstützt SCMT bei einer individuell angepassten Informationstechnologie (IT), die dem „Best-Practice“ entspricht.  [...mehr auf der VdF-Homepage]

 

JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS JOBS

Jobs und Firmenprofile: Praktika, Projektarbeiten, Bachelor-Masterarbeiten, Stellenangebote für Absolventen sowie Firmenprofile aus dem aktuellen „spektrum“

Der VdF hat für Sie Job-Angebote und Firmenprofile auf der VdF-Homepage zusammengestellt, damit Sie sich - ganz einfach - schnell orientieren können. Mehr und mehr Stellenangebote erreichen den VdF auch unter der Rubrik „Neue Angebote“ direkt. [Job-Angebote/Firmenprofile neue Angebote]

 

TERMINE

21.04.20 - Home Office effizient gestalten                  
                  11:00 - 12:00 Uhr, Digitaldialog

                  Programm und Anmeldung hier

22.04.20 - Ringvorlesung: Technikfolgenabschätzung
                  15:45 - 17:15 Uhr, E-Lecture
                  
Programm und Anmeldung hier

18.06.20VdF Vorstands- und Beiratssitzung
                  
Firma Mercedes AMG, Affalterbach
                  
Es erfolgt eine gesonderte Einladung

 

AKTUELLES AUS DER HOCHSCHULE - EINE AUSWAHL FÜR SIE

Durchbruch in der Hochschulfinanzierung:
Alle Hochschulen in Baden-Württemberg erhalten 3,5 Prozent mehr Landesmittel pro Jahr

Nach zehn Monaten Verhandlungen haben sich das Land und die Hochschulen auf die Hochschulfinanzierung der kommenden fünf Jahre bis 2025 verständigt. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Finanzministerin Edith Sitzmann sowie die Rektorinnen und Rektoren, Präsidenten und Dekane der 45 staatlichen Hochschulen und der fünf medizinischen Fakultäten haben die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet – wegen der Corona-Pandemie in einem außergewöhnlichen elektronischen Umlaufverfahren und ohne den üblichen Festakt.

[... mehr auf der Hochschulseite]

Foto: Hochschule Esslingen


Absage von Veranstaltungen bis 15. Juni 2020

Alle nicht im Lehrplan verankerten Präsenzveranstaltungen sowie alle Kolloquien an der Hochschule Esslingen sind bis zum 15. Juni 2020 abgesagt.
Die Taskforce Corona der Hochschule Esslingen, unter Leitung des Rektorats, hat beschlossen, dass alle nicht im Lehrplan aufgenommenen Präsenzveranstaltung sowie alle Kolloquien bis einschließlich 15. Juni abgesagt werden. Grundlage dieser Entscheidung ist die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.
Damit entfallen unter anderem der für Mai geplante Tag der offenen Tür, der Industrietag sowie die Studium-Generale-Reihe „Geld regiert die Welt?“. Aber auch der Roll-out des Rennstalls sowie mehrere Kolloquien von Fakultäten sind abgesagt.

[... mehr auf der Hochschulseite]
Foto: Clipdealer


Gut studieren in Corona-Zeiten

Die Online-Lehrangebote an der Hochschule Esslingen wurden gestartet. Ein aufgeklappter Laptop. Eine Hand liegt auf der Tastatur. Mit den Online-Lehrprogrammen können sich die Studierenden auf das Semester vorbereiten. Die Hochschule Esslingen hat den Studienbetrieb aufgrund der aktuellen Lage bis zum 20. April ausgesetzt. Um den Lehrbetrieb aufrechtzuerhalten, sind aber bereits Ende März verschiedene Online-Lehrangebote gestartet. „Die Online-Lehre ermöglicht den Studierenden das Studium von zu Hause. Ziel ist es, die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Studium zu reduzieren“, erklärt Prof. Dr. Marion Laging, Prorektorin Lehre und Weiterbildung an der Hochschule Esslingen.

[...mehr auf der Hochschulseite]
Foto: Clipdealer

 

Was für ein Tag!

Was für ein Tag für 684 Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Esslingen, die im voll besetzten Neckar-Forum der Stadt Esslingen am 21. Februar 2020 verabschiedet wurden. Viele bekamen an diesem Tag Preise und alle ihre Zeugnisse ausgehändigt. Zahlreiche gute Wünsche für ihren weiteren Lebensweg wurden während der Feierstunde ausgesprochen, aber auch lehrreiche Tipps für die bevorstehende Berufspraxis anempfohlen.
Die musikalische Eröffnung mit „A Night in Tunesia“, ein mythischer Jazz-Song aus den 1940-Jahren von J.D. Gillespie, durch die PEP-Band der Hochschule Esslingen, unter der Leitung von Steffi Bade-Bräuning, war der Auftakt im Programmablauf.

[...mehr auf der VdF-Homepage]
Foto: iBEIS.de

 

SINNSPRÜCH(E)

Kafka meint: Literatur soll beißen und stechen!

Die Vorüberlaufenden
Wenn man in der Nacht durch eine Gasse spazieren geht, und ein Mann von weitem schon sichtbar – denn die Gasse vor uns steigt an und es ist Vollmond – uns entgegenläuft, so werden wir ihn nicht anpacken, selbst wenn er schwach und zerlumpt ist, selbst wenn jemand hinter ihm läuft und schreit, sondern wir werden ihn weiter laufen lassen.

Denn es ist Nacht, und wir können nichts dafür, dass die Gasse im Vollmond vor uns aufsteigt und überdies, vielleicht haben diese zwei die Hetze zu ihrer Unterhaltung veranstaltet, vielleicht verfolgen beide einen dritten, vielleicht wird der erste unschuldig verfolgt, vielleicht will der zweite morden und wir würden Mitschuldige des Mordes, vielleicht wissen die zwei nichts voneinander und es läuft nur jeder auf eigene Verantwortung in sein Bett, vielleicht sind es Nachtwandler, vielleicht hat der erste Waffen.

Und endlich dürfen wir nicht müde sein, haben wir nicht so viel Wein getrunken? Wir sind froh, dass wir auch den zweiten nicht mehr sehn.

Franz Kafka, Hyperion 1908

 

BUCHTIPP

Aktuelle pflegewissenschaftliche Entwicklungen im Gesundheitswesen: Beiträge des wissenschaftlichen Nachwuchses der Hochschulen Hannover, Esslingen und Bielefeld

Mit den Schlagworten wie Fachkräftemangel, Demographischer Wandel, Digitalisierung, Qualitätsmanagement, Ökonomisierung, Professionalisierung und Akademisierung werden die aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen umschrieben. Forschungs-, Entwicklungs- und Bildungsbedarfe werden exemplarisch vor allem durch den wissenschaftlichen Nachwuchs der Gesundheits- und Pflegeberufe in diesem Taschenbuch diskutiert.

Herausgeber: Prof. Patrizia Raschper, Prof. Reinhold Wolke, Prof. Mathias Bonse-Rohm

Kalman-Filter: Einführung in die Zustandsschätzung und ihre Anwendung für eingebettete Systeme

Kalman-Filter sind die erste Wahl, um Störsignale auf den Sensorsignalen zu eliminieren. Dies ist von besonderer Bedeutung, da viele technische Systeme ihre prozessrelevanten Informationen über Sensoren gewinnen. Jeder Messwert eines Sensors weißt jedoch aufgrund verschiedener Ursachen einen Messfehler auf. Würde ein System nur auf Basis dieser ungenauen Sensorinformationen arbeiten, so wären viele Anwendungen, wie zum Beispiel ein Navigationssystem oder autonome arbeitende Systeme, nicht möglich.

Autoren: Reiner Marchthaler (Autor), Sebastian Dingler (Mitwirkende)
Taschenbuch – Auflage 1 (24. Januar 2017) Verlag: Springer Vieweg

Anmerkung: Wir werden in den folgenden Newsletter regelmäßig über Publikationen mit Fakultätsbezug berichten.

 

SIE SIND AM ZUG… (Lösung vom NL 4/2019)

Kamenika – Korne (Riga 1962 )

Weiß am Zuge.
Hat er Gewinnchancen?

Hätte Schwarz den Bauern auf a7 nicht, wäre die Partie Remis. So nähert sich der weiße König dem schwarzen und gewinnt:
1. Ke7! a5
2. Kd6  a4
3. Ke5  a3
4. Kf4   a2
5. Ta8  h2
6. Ta2: Kg1
7. Kg3! h1Springer+ (sonst Matt)
8. Kf3! …und der Springer geht verloren

 

SIE SIND AM ZUG… (Lösung im nächsten VdF-Newsletter)

Spassky – Fischer (Schach-Olympiade, Siegen 1970)

Weiß am Zuge.
Ist der Bauer auf e6 „vergiftet“?

Also:
1) De6: Td1!?

Schwarz droht damit mit De6: oder
Te1:

Wie verlief die Partie weiter?

 

NEWSLETTER-ARCHIV

VdF-Newsletter 1/2019 erschienen am 22.03.2019
VdF-Newsletter 2/2019 erschienen am 19.06.2019
VdF-Newsletter 3/2019 erschienen am 17.10.2019
VdF-Newsletter 4/2019 erschienen am 18.12.2019

 

Fotonachweis: Hochschule Esslingen, Mitgliedsfirmen des VDF
Verantwortlich: Alfred Hans Feiler Mail: alfred.feiler@vdf-he.de
Verein der Freunde der Hochschule Esslingen | Impressum
Kanalstraße 33, 73728 Esslingen

Newsletter abbestellen