22.01.2018 08:00

Die Bildungsstiftung der Hochschule Esslingen nimmt Arbeit auf und will Impulse setzen

Von: Alfred Hans Feiler

(v.l.) Bürgermeister Ingo Rust, Rektor Prof. Dr. Christian Maercker, Ehrensenator Dietmar Ness, Vorstandsmitglied Bernd Haußels, Oberbürgermeister Guido Till

(v.l.) Oberbürgermeister Guido Till, Ehrensenator Dietmar Ness, Rektor Prof. Dr. Christian Maercker, Vorstandsmitglied Bernd Haußels, Bürgermeister Ingo Rust

Am Freitag, den 19. Januar 2018 traf sich der Vorstand der Bildungsstiftung Esslingen, um sich zu besprechen und abzustimmen. Auf der Agenda standen die Punkte „Ernennung weiterer Vorstandsmitglieder“, „Erörterung der zu fördernden Bildungsprojekte“, „Werbliche Darstellung der Bildungsstiftung auf der Homepage“ und „Informationsangebot für an der Bildung interessierte Personengruppen“.

Eingeladen hatten die beiden amtierenden Vorstände der Bildungsstiftung, die als Treuhandstiftung am 27. Juni 2017 gegründet worden war, der  Vorstandsvorsitzende des Vereins der Freunde  (VDF), Dietmar Ness, und der Rektor der Hochschule Esslingen, Christian Maercker.

Als weitere Vorstandsmitglieder wurden ernannt: Oberbürgermeister Guido Till, Stadt Göppingen, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Bernd Haußels, und Bürgermeister Ingo Rust, Stadt Esslingen.

Das Gremium diskutiert vor allem, wie die noch junge Stiftung den „Impuls für die Hochschulbildung“ erfolgreich aufnehmen und über geeignete Förderprojekte aus dem Bildungsbereich informieren könne. Hochschulintern wird es an der Hochschule Esslingen einen Stiftungsbeirat geben, der gezielt den Bedarf wichtiger Projekte aus Lehre und Forschung herausstellen soll, die ohne Stiftungsmittel nicht umgesetzt werden könnten. Im September 2018 ist eine Stifterversammlung in Esslingen geplant, zu der alle Stifter und auch alle Spender eingeladen werden.

Ein erster Schritt wird die Bewerbung einiger Projekte aus dem Bildungsbereich auf der Homepage der Stiftung sein: www.stiftung-he.de.

Der Vorsitzende des Vorstands der Bildungsstiftung, Dietmar Ness, bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern. „Es ist nicht selbstverständlich, dass Führungskräfte noch Zeit für ein ehrenamtliches Engagement finden“, so Ness.