22.02.2017 16:00

Ein erfolgreicher Studienabschluss eröffnet Chancen

Von: Alfred Hans Feiler

PEP-Band der Hochschule unter Leitung von Steffi Bade-Bräuning

Rektor Prof. Dr. Christian Maercker

Ehrenssenator Dietmar Ness (VDF)

V.r.: Bürgermeister Ingo Rust vergibt die Preise der Stadt Esslingen

V.r.: Oberbürgermeister Guido Till vergibt die Preise der Stadt Göppingen

Blick auf Ehrengäste und Firmenvertreter

659 junge Frauen und Männer haben Ihren Studienabschluss geschafft.  Sie alle blicken in eine chancenreiche Zukunft.

Am 17. Februar 2017 verabschiedete die Hochschule Esslingen die Absolventinnen und Absolventen des Wintersemesters mit einem Festakt.
Das Neckar-Forum in Esslingen war Schauplatz einer bereits traditionellen Feier, die musikalisch von der PEP-Band der Hochschule  – unter Leitung von Steffi Bade-Bräuning – eröffnet wurde.

Die Programmpunkte waren:
Begrüßung und Ansprache des Rektor, Prof. Dr. Christian Maercker
Ein Grußwort des Vereins der Freunde e.V. (VDF), Vorstandsmitglied Dietmar Ness
Ein Grußwort und eine Preisverleihung der Stadt Esslingen, Bürgermeister Ingo Rust
Ein Grußwort und eine Preisverleihung der Stadt Göppingen, Oberbürgermeister Guido Till
Verleihung der Preise für den besten Abschluss in den Studiengängen des VDF
Ansprache der Vertreter der Absolventinnen und Absolventen, Kevin Karrer und Pedro Roca
Zurück in der Hochschule – es erfolgte die Zeugnisausgabe.

 „Sie werden überall gebraucht“

Der Rektor der Hochschule Esslingen, Prof. Christian Maercker, verwies in seiner Ansprache auf die guten Chancen der Esslinger Absolventen.
Es könnte nicht besser passen, so Maercker, als wenn gut ausgebildete Absolventinnen und Absolventen auf eine florierende Wirtschaft und eine
gestiegene Nachfrage in den Verbänden treffen.

Diese Einschätzung teilten der Oberbürgermeister aus Göppingen, Guido Till, und der Bürgermeister aus Esslingen, Ingo Rust ebenso.

„Mut zu haben für neue Entscheidungen“

Im Fortgang seiner Rede, spornte er dazu an, Mut für eigene Entscheidungen zu haben und damit auch frischen Wind beispielsweise in die
Unternehmen zu bringen.

„Botschafter der Hochschule Esslingen“

Rektor Maercker bezeichnete die Absolventinnen und Absolventen als „Botschafter der Hochschule Esslingen“, die ihr Fachwissen und ihre
Wertevorstellungen nach  Deutschland und die Welt tragen sollten.

 

„Wir müssen uns auf Veränderungen einstellen“

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins der Freunde e.V. (VDF), Ehrensenator Dietmar Ness, betonte in seiner pointierten Rede die
zu erwartenden Veränderungen in Politik, auf den Finanzmärkten und in Bezug auf Bedrohungen und Terror. Dies bedeutet aber  nicht,
so Ness, die eigene Freiheit oder seine humanen Einstellungen aufzukündigen.

 

Seine Rede kann hier heruntergeladen werden…….

 

 

 

„Viele Preise für gute Noten und exzellente Abschlussarbeiten“

 Traditionell vergibt der VDF Preise ab einem Notendurchschnitt von 1,5 und besser. Die Stadt Esslingen und die Stadt Göppingen vergeben jeweils Preise an besonders
herausragende Bachelor- oder Masterarbeiten. Etwa fünfzig Preise „für eine hervorragende Studienleistung im Studiengang“ werden von Firmen vergeben.

 

Für die Absolventinnen und Absolventen

Kevin Karrer, Fakultät Fahrzeugtechnik, und Pedro Roca, Fakultät Graduate School, fassten ihre Eindrücke repräsentativ und aus Sicht der Studierenden
zusammen.  Allen im Neckar-Forum war nach den beiden Ansprachen zumindest klar, dass sehr gute und praxiserfahrene Professorinnen und Professoren in Lehre
und Forschung an der Hochschule Esslingen unterrichten.

Allen Absolventinnen und Absolventen – alles Gute und nutzen Sie Ihre Chancen!

 

 

 

 

 

Fotonachweis: Wolf Schweizer-Gerth, Hochschule Esslingen, Edmund Schrödel