28.10.2016 18:00

Zu Gast im Kompetenzzentrum für Flüssigkeitsanalyse

Von: Alfred Hans Feiler

Der VDF zu Gast bei Endress+Hauser Conducta in Gerlingen.

Prof. Dr. Thomas Heidenreich verdeutlichte die Bedeutung des international positionierten Projektes „Service User Involment“.

Die Teamleitung des Rennstalls und E.Stalls gab einen Situationsbericht ab und stellte sich den Fragen.

Prof. Dr. Thomas Brunner (rechts) stellte sich als neu gewählter Prorektor für Lehre und Qualitätsmanagement der Hochschule Esslingen vor. Als Prorektor ist er „automatisch“ im Beirat des VDF.

Dr. Manfred Jagiella (rechts)stellte sich dem VDF-Vorstand und Beirat vor. Er ist ab sofort neues Mitglied im Beirat des VDF.

Der Rektor der Hochschule Esslingen, Prof. Dr. Christian Maercker, kam bei seinem Bericht auch auf den geplanten „Campus Weststadt“ und auf die Ergebnisse des Architektenwettbewerbs zu sprechen.

Am 27. Oktober 2016 hatte der Verein der Freunde der Hochschule Esslingen (VDF) - ab 14 Uhr - zu Endress+Hauser Conducta nach Gerlingen eingeladen. Gekommen waren Studierende, Professoren/Innen, Firmenvertreter und VDF Mitglieder. Dabei war auch der VDF-Vorstand und Beirat.

Endress+Hauser Conducta zählt international zu den führenden Anbietern von Messstellen und Komplettsystemen für die Flüssigkeitsanalyse. Die Innovationskraft des Unternehmens stützt sich auf die Kompetenz von weltweit mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Gerlingen bei Stuttgart hat weitere wichtige Produktionsstandorte in Waldheim (Sachsen), Groß-Umstadt (Hessen), Anaheim (Kalifornien, USA) und Suzhou (China).

Der Geschäftsführer, Dr. Manfred Jagiella, von Endress+Hauser Conducta ließ es sich nicht nehmen, selber den Gästen in seinem Vortrag das Unternehmen zu präsentieren, obwohl er erst in der Früh aus China angekommen war. Er verstand es in besonders beeindruckender Weise, komplizierte und komplexe Sachverhalten so darzustellen und zu erklären, dass man schnell eine Ahnung dafür bekam, dass hier ein Manager, der ein Meister seines Faches ist, spricht.

Es folgte ein Betriebsrundgang, wobei die Gäste in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Es konnten Messumformer, Messsysteme und Armaturen in Augenschein genommen werden. Man erfuhr, dass am Standort Gerlingen über 350 Mitarbeitende in Forschung und Entwicklung, in der Elektronik, spanender Fertigung und Systemeproduktion sowie im Management beschäftigt sind. Danach gab es für alle eine köstliche Zwischenmahlzeit, die Gelegenheit gab, miteinander ins Gespräch zu kommen.  

Gegen 17 Uhr war der erste Teil der Veranstaltung zu Ende und die Gäste verließen das Haus. Die Mitglieder des Vorstands und des Beirats des VDF begannen mit der nichtöffentlichen Sitzung, die vom Vorstandsvorsitzenden, Dietmar Ness, geleitet wurde. Auf der Agenda standen dieses Mal folgende Punkte:

  • Rückblick auf des vom VDF geförderte Projekt „Service User Involment“ der Fakultät SAGP, von Prof. Thomas Heidenreich
  • Situationsbericht durch den Rennstall und E.Stall, vom Führungsteam gemeinsam vorgestellt
  • Vorstellung der neuen Beiratsmitglieder, Dr. Manfred Jagiella und Prof. Thomas Brunner
  • Bericht des Rektors, Prof. Christian Maercker
  • Bericht des Schatzmeisters des VDF, Bernd Mayer
  • Bericht des Schriftführers des VDF, Gerald Müller
  • Bericht zum Fortgang der geplanten Bildungsstiftung durch den Fundraiser Alfred Hans Feiler
  • Behandlung der gestellten Förderanträge und Entscheidungsfindung
  • Terminplanungen für das Jahr 2017 und sonstige Themen

Die VDF Vorstands-und Beiratssitzung war gegen 20:30 Uhr beendet.

Weitere Informationen zu Endress+Hauser Conducta unter: www.de.endress.com/de/Endress-Hauser-Gruppe/product-center-competencies/endress+hauser-conducta